Austria Radreisen - Mittwoch, 19. Juni 2019
URL: web391.webbox240.server-home.org/index.php?id=536

Thüringens Städtezauber

Thüringens Städtezauber

Thüringens Städte locken mit Geschichte, Kunst und Genuss...

Dieser Radfernweg verbindet sieben der schönsten Städte Thüringens und führt dabei durch eine wunderschöne und abwechslungsreiche Landschaft. Thüringens Städte können sich wahrhaft sehen lassen.Sie leben von der grandiosen Vergangenheit, atmen mittelalterliches Flair und wagen zugleich den Brückenschlag zur Zukunft. Wir radeln am Fuße des Thüringer Waldes, folgen dem Ilm-Radweg, dem Saale-Radweg und dem Weiße-Elster-Radweg und entdecken das Gebiet der Bundesgartenschau 2007 bei Gera.

Gesamtlänge: ca. 235 Radkilometer

Termine

06.05.12 bis 30.09.12

Reisebeginn: sonntags

Dauer: 8 Tage (7 Nächte)


Reiseverlauf

1. Tag: Eisenach

Individuelle Anreise und Übernachtung. Erkunden wir die Geburtsstadt Johann Sebastian Bachs, die durch die Wartburg (UNESCO-Weltkulturerbe) weltbekannt wurde.

2. Tag: Eisenach - Gotha (ca. 40 km)

Dem Lauf der Hörsel folgend radeln wir heute meist auf kleinen Straßen durch das Thüringer Becken.Zur Mittagszeit erreichen wir die gut erhaltene Jugendstilanlage der „Galopprennbahn Boxberg“ mit dem bekannten Ausflugslokal. Nun ist es nicht mehr weit in die ehemalige Residenzstadt Gotha mit ihren prachtvollen Bauwerken.

3. Tag: Gotha - Erfurt (ca. 41 km)

Auf unserer heutigen Route passieren wir den Ort Wechmar, der 2003 zum „Schönsten Dorf Thüringens“ gekürt wurde. Bald darauf erblicken wir das mittelalterliche Burgentrio (Wachsenburg, Mühlburg und Burg Gleichen), auch genannt als die „Drei Gleichen“. Am Nachmittag gelangen wir in die alte Handelsstadt Erfurt (mittelalterlicher Stadtkern, Mariendom, Krämerbrücke).

4. Tag: Erfurt - Weimar (ca. 25 km)

Nach einer kurzen Tagesetappe rollen wir in die 1000jährige Klassikerstadt Weimar ein. Goethe, Schiller, Lucas Cranach, Johann Sebastian Bach und Franz Liszt wirkten hier. Wir können auf den Spuren dieser bedeutenden Künstler wandeln, das Residenzschloss und Bauhaus-Museum besichtigen, das Nationaltheater besuchen oder auch im Park an der Ilm entspannen.

5. Tag: Weimar - Stadtroda (ca. 42 km)

Der idyllische Ilm-Radweg begleitet uns aus Weimar hinaus. Wir radeln zunächst in die Universitätsstadt Jena (Zeiss-Planetarium, Optisches Museum). Auf dem Saale-Radweg und durch das enge Tal der Roda erreichen wir Stadtroda.

6. Tag: Stadtroda - Gera (ca. 43 km)

Das „grüne Herz Deutschlands“ – wie Thüringen auch genannt wird – führt uns heute über viele Kilometer auf traumhaften Routen zuerst durch den waldreichen Zeitzgrund und dann entlang der Rauda durch das wunderschöne Mühltal. Nachmittags geht’s weiter auf einer ehemaligen Bahntrasse und auf dem ausgebauten Weiße-Elster-Radweg nach Gera.

7. Tag: Gera - Altenburg (ca. 44 km)

Durch das Gebiet der Bundesgartenschau 2007 radeln wir bis Ronneburg. Wir können anschaulich erleben, wie dieses ehemalige Uranerz-Tagebaugebiet sich zu einem beliebten Ausflugsgebiet entwickelt hat. Auf kleinen Wegen radeln wir bis Altenburg (weiträumige Schlossanlage mit Spielkartenmuseum).

8. Tag: Altenburg

Individuelle Abreise oder Verlängerung.



PDF